Gemeinde Mücke

EDV-Umstellung in der Gemeindeverwaltung Mücke

Bürgermeister Matthias Weitzel (r.) und Thorsten Dampf, Inhaber von dampf.it, freuen sich über die reibungslose EDV-Umstellung

Bürgermeister Matthias Weitzel (r.) und Thorsten Dampf, Inhaber von dampf.it, freuen sich über die reibungslose EDV-Umstellung.

Nach einer ca. 1 jährigen Planungsphase und dem Einholen unterschiedlicher Angebote wurde im November 2011 in Zusammenarbeit mit der der Firma dampf.it aus Ulrichstein/Unter-Seibertenrod eine neue EDV-Anlage für die Gemeindeverwaltung Mücke installiert.

Die vorhandenen Server aus dem Jahr 2000 und 2003 hatten ihre Leistungsgrenzen erreicht, sodass wegen verschiedener Softwareupdates und neuer Programme, aber auch wegen der geänderten bzw. gestiegenen Anforderungen an die EDV, eine Umstellung unumgänglich wurde.

Man entschied sich von Seiten der Gemeinde für einen modernen und leistungsfähigen Modularserver. Neben niedrigen Folgekosten durch energieeffiziente Bauweise garantiert dieser einen sehr ausfallsicheren Betrieb, wobei im Notfall innerhalb kürzester Zeit auf evtl. technische Probleme ohne Ausfallzeiten reagiert werden kann. Daneben wurde auch ein neues System zur Datensicherung eingerichtet, zum besseren Schutz des Netzes eine neue und sichere Firewall installiert und eine Anbindung des Bauhofes an das Netzwerk der Gemeindeverwaltung realisiert.

Mit der Firma dampf.it fand man einen Partner vor Ort, der über das notwendige Wissen und die Erfahrung verfügt, ein solch umfangreiches Projekt professionell durchzuführen. So wurde die gesamte Umstellung an nur einem Wochenende vollzogen, so dass die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung ohne Ausfallzeiten reibungslos weiterarbeiten konnten.

Inzwischen hat sich die neue Technik bewährt, sodass die Gemeinde für die kommenden Jahre und vor allem Aufgaben sehr gut aufgestellt ist.

Pressemitteilung vom Dezember 2011, Text und Foto: Eigene